Gasthaus Linde - Das Klublokal seit 1920

Im Jahr 1920 gründeten sechs junge Flüeler den Schwingklub Flüelen im Gasthaus Linde an der Dorfstrasse in Flüelen. Seither ist die "Linde" der Treffpunkt der Schwinger. Die Beiz, die früher einmal "Bella Italia" hiess, ist seit der Gründung des Klubs ausschliesslich in Händen von Schwingklub-Mitgliedern.

Das Restaurant gehörte früher unserem Gründungsmitglied Julius Muheim. Seit Jahren ist es aber in Besitz der Schwingerfamilie Schilter. Von 1988 bis 2016 führten Edy und Mary Rauch das Restaurant. Edy Rauch war in jungen Jahren selber Aktivschwinger beim SK Attinghausen und war später Vorstanstmitglied des SK Flüelen. Seit dem Frühjahr 2021 führen Idaira und Javier Blanco das Restaurant und überzeugen mit spanischen Tapas und guten Cordon-Bleus (siehe Artikel in der "Urner Zeitung")

 

In der "Linde" findet jeweils die GV statt. Und wenn ein Flüeler einen Kranz gewinnt, wird ausgiebig gefeiert. Die Kranzfeiern in Flüelen sind legendär. Oft spielt dabei eine Ländlermusik auf. Manchmal feiern dann auch Kranzschwinger und Fans von anderen Vereinen in Flüelen. Einmal soll sogar ein Siegermuni an einer Feier in (!) der "Linde" teilgenommen haben. Sämtliche Flüeler Kranzschwinger seit der Gründung sind zudem auf einer Tafel im Restaurant verewigt - darunter auch der ehemalige und legendäre Linden-Wirt Josef Schilter.

Mehr Infos auf der Website der Linde